Libelle SystemCopy

SAP Systemkopien enorm schnell durchführen.
Fachbereichen Testsysteme ganz nach Bedarf bereitstellen.

DOWNLOAD WHITEPAPER
LIVE DEMO ANFORDERN
Icon_black-SystemCopy

99 % Automatisierung der System Refresh Prozesse

Icon_black-ServerQATest

Signifikant schnellere Bereitstellung von Testsytemen

Icon_black-Speed

Schnelle Implementierung

Icon_black-Anonymous

Testdatenanonymisierung

Vollständig automatisierte System- und Landschaftskopien

Ende-zu-Ende Refreshs von SAP-Umgebungen in SAP® R/3® und S/4HANA® auf Knopfdruck mit Libelle SystemCopy. Das ermöglicht es Ihnen in Betrieb, Projekten und Migrationen schneller und effizienter zu agieren.

Reduzieren Sie den hohen manuellen Aufwand der Durchführung einer SAP Systemkopie oder Landschaftskopie. Entlasten Sie die SAP Basis Administratoren und stellen Sie den Fachbereichen Testsysteme mit aktuellen Produktivdaten bereit: sehr schnell, bei gleichbleibender Qualität und wann immer diese benötigt werden.

Libelle SystemCopy ermöglicht automatisiert und somit zu jeder Zeit nicht-produktive Systeme mit frischen Produktionsdaten zu versorgen. Und das wirklich Ende-zu-Ende, inklusive aller Vor- und Nacharbeiten einer Systemkopie.

In Zeiten der EU-DSGVO auch mit der Möglichkeit, die Testdaten zu anonymisieren und zwar so, dass „echte“ Daten für Tests bereitstehen.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was schätzen unsere Kunden an Libelle SystemCopy besonders?

  • Einfache, flexible und personenunabhängige Durchführung von Refreshes per Knopfdruck
  • Klassische Systemkopien und komplexe Landschaftskopien
  • Out-of-the-box-Unterstützung aller typischen SAP-Umgebungen
  • Vordefinierte „90%-Standardtemplates“ mit allen typischen Aktivitäten inkl. Handhabung BDLS, Indizes, Transportqueues etc.
  • Hochgradig flexible Anpassungsmöglichkeiten auf systemspezifische Anforderungen
  • und vieles mehr.

„Nach dem Aufspielen der Software wurden die mitgelieferten Templates an unsere Einstellungen und Namens­konventionen angepasst und die Systemkopien konnten gestartet werden. Bis zum Ende der Woche hatten wir sechs Kopien angelegt.“

Jürgen Grießhaber, Senior System Engineer, Sto Group

Was können wir für Sie tun?

Nehmen Sie jetzt Kontakt auf, wir helfen Ihnen gerne weiter!